Web Analytics Made Easy - Statcounter

Selbst erzeugter Strom: Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha startet Pilotprojekt | Taucha kompakt

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 20.10.2023 14:47

Selbst erzeugter Strom: Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha startet Pilotprojekt

In Taucha gibt es neuerdings eine Bürgerenergie-Genossenschaft. Eigentlich besteht diese bereits seit Juli 2022. Nun wird aber das erste Projekt realisiert und die Genossenschaft namens BürGeTa auch erstmals so richtig sichtbar.

Fridtjof Erbs und Berndt Bauer auf dem Dach der Umkleideräume im PartheBad. (Foto: taucha-kompakt.de)
Fridtjof Erbs und Berndt Bauer auf dem Dach der Umkleideräume im PartheBad. (Foto: taucha-kompakt.de)
Fridtjof Erbs und Berndt Bauer auf dem Dach der Umkleideräume im PartheBad. (Foto: taucha-kompakt.de)
Fridtjof Erbs und Berndt Bauer auf dem Dach der Umkleideräume im PartheBad. (Foto: taucha-kompakt.de)
Fridtjof Erbs und Berndt Bauer auf dem Dach der Umkleideräume im PartheBad. (Foto: taucha-kompakt.de)

In Taucha gibt es neuerdings eine Bürgerenergie-Genossenschaft. Eigentlich besteht diese bereits seit Juli 2022. Nun wird aber das erste Projekt realisiert und die Genossenschaft namens BürGeTa auch erstmals so richtig sichtbar.

Am Montag begann der Bau einer Photovoltaik (PV)-Anlage auf dem Dach der Umkleiden und WCs im PartheBad. Die Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha (BürGeTa), eine Niederlassung der Energiegenossenschaft Leipzig (EGL ), ist der Bauherr. Berndt Bauer und Fridtjof Erbs sind unter anderem für den Bau der Anlage verantwortlich. Erbs, Mitglied der Klima-Initiative Taucha und Stadtratsmitglied der Bündnisgrünen, erklärt: „Die EGL und nun auch die BürGeTa bringen Photovoltaik auf Dächer, bei denen die Eigentümer den erzeugten Strom überwiegend selbst verbrauchen”.

So funktioniert es: Die Genossenschaft schließt mit dem Eigentümer einen Dachnutzungsvertrag und einen Stromliefervertrag ab. Der von der PV-Anlage erzeugte Strom wird von der BürGeTa zu einem günstigen Preis an den Eigentümer verkauft. Dadurch amortisiert sich die Anschaffung und Installation der PV-Anlage für die Genossenschaft, während der Eigentümer von günstigem, selbst erzeugtem Strom profitiert.

Die BürGeTa sucht idealerweise große Dachflächen. Auf dem Hygienegebäude des PartheBads werden in den nächsten Tagen 40 Module installiert, die eine Leistung von 16.000 Watt, also 16 kW, erzeugen. „Eigentlich ist das zu klein, idealerweise benötigen wir größere Dächer. Aber hier als Pilotprojekt mit der städtischen Gesellschaft WOTa ist das in Ordnung”, erklärt Berndt Bauer. Der erzeugte Strom soll unter anderem für das Pumpenhaus, den Verwaltungstrakt, die Umkleidekabinen oder auch den Jugendclub genutzt werden. Die Anschaffungs- und Installationskosten für dieses erste Projekt übernimmt die Genossenschaft. „Das ist für uns natürlich komfortabel und letztlich dient das der Allgemeinheit, wenn wir auf diese Weise günstigeren Strom beziehen können”, freut sich Badleiterin Maria Schindler.

Selbst erzeugter Strom: Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha startet Pilotprojekt (Foto: taucha-kompakt.de)
Selbst erzeugter Strom: Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha startet Pilotprojekt (Foto: taucha-kompakt.de)
Selbst erzeugter Strom: Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha startet Pilotprojekt (Foto: taucha-kompakt.de)
Selbst erzeugter Strom: Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha startet Pilotprojekt (Foto: taucha-kompakt.de)
Selbst erzeugter Strom: Bürgerenergie-Genossenschaft Taucha startet Pilotprojekt (Foto: taucha-kompakt.de)

Die Finanzierung des Kaufs und der Installation der PV-Anlagen erfolgt durch Genossenschaftsbeiträge der Mitglieder. Diese geben Geld in die Genossenschaft und erhalten dafür eine geringe Dividende. Die Genossenschaft hat derzeit sieben Mitglieder in Taucha. Sobald die Anlage auf dem Dach des PartheBads einsatzbereit ist, wird es eine kleine Feier geben, bei der auch Info-Flyer verteilt werden, um neue Mitglieder zu gewinnen und Eigentümer mit geeigneten Dachflächen zu suchen.

Die EGL als Leipziger „Mutter” der BürGeTa hat inzwischen drei Projekte realisiert: Die PV-Anlagen auf dem Hupfeldcenter in der Ludwig-Hupfeld-Straße, auf zwei Gebäuden in der Arno-Nitzsche Straße sowie auf dem Dach eines Wohnhauses der Genossenschaft OurHaus eG in der Hafenstraße erzeugen zusammen eine Leistung von 87.000 Kilowattstunden pro Jahr.


Immer wissen, was in Taucha wichtig ist? Abonnieren Sie unseren WhatsApp-Kanal.

Daniel Große
Daniel Große
Daniel Große arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die unsere Region bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus den Rathäusern und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
north
© taucha.media, Daniel Große.
Bereitgestellt mit myContent.online CMS und PORTAL.