Anzeige


Eilenburger Straße: Erschließungsarbeiten für neue Kita Kükennest beginnen

,
9
1118
mal gelesen

Die nächste Baustelle und eine damit verbundene Straßensperrung in Taucha stehen an. Ab Montag wird die Eilenburger Straße zwischen der Straße Am Dingstuhl und der Einmündung zum Pönitzer Dreieck voll gesperrt. Grund sind Erschließungsarbeiten für die neue Kita Kükennest. Die Sperrung bleibt voraussichtlich bis Ende November bestehen.

Anzeige
Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Die Schilder stehen bereits und kündigen die Sperrung an: Von Montag an ist die Eilenburger Straße zwischen Am Dingstuhl und Pönitzer Dreieck nicht mehr befahrbar. Die städtische Gesellschaft GBV als Bauherr der Kita erschließt hier im Auftrag der Stadt Taucha den künftigen Standort und auch das künftige Wohngebiet.

Konkret geht es um die Verlegung von Trinkwasser- und Entwässerungsleitungen, Strom und Gas. „Außerdem wird ein kombinierter Fuß- und Radweg mit zweieinhalb Metern Breite hergestellt, den es bislang auf der Eilenburger Straße nicht gibt“, sagt Achim Teichmann von der GBV. Die Breite des Fuß- und Radwegs mache auch eine Versetzung der Straßenbeleuchtung nötig, weil sich diese sonst mittig im Weg befinden würde. Der Weg wird bis zur ehemaligen Einfahrt der „KIM“ gehen. Je nach Mittelverfügbarkeit soll dann später der Gehweg weiter bis hinter zum Wohngebiet Am Blütengrund gezogen werden, teilt Bürgermeister Tobias Meier mit. Einen Termin dafür gibt es aber noch nicht.

Parallel zu den Arbeiten im Erdreich der Straße wird bis Ende Oktober die Bodenplatte der neuen Kindertagesstätte gegossen. Wenn dann Ende November die Straße wieder geschlossen und asphaltiert ist, könnten ab Dezember die Module für die Kita kommen. Ähnlich wie beim Anbau der Regenbogenschule erfolgt die Errichtung des Kükennest in Modulbauweise. Diese kommen vom Unternehmen Kleusberg aus Kabelsketal.

Auf diesem Gelände an der Eilenburger Straße vor der einstigen „KIM“ soll die Kita entstehen.

Die Sperrung der Eilenburger Straße wird bis etwa Ende November nötig sein, je nach Witterung. Die offizielle Umleitung führt außen herum ab Pönitzer Dreieck über die B87, Leipziger Straße am Markt vorbei bis schließlich wieder zur Eilenburger Straße. Außerdem werden in der Cradefelder Straße beidseitig bis Hausnummer 13 Halteverbote eingerichtet. Zusätzlich gelten Halteverbote in der Geschwister-Scholl-Straße ab Dewitzer Straße bis zur Fußgängerampel.

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 27. September 2019 um 15:01 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 27. September 2019 um 15:01 Uhr.


Vorheriger ArtikelAuffahrunfall mit drei LKW und einer trächtigen Kuh
Nächster ArtikelIm Rathaus: zwei Ausstellungen und ein Brückentag
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

9 Kommentare

  1. Juhu endlich wieder eine Baustelle in Taucha. Aber hat sich irgend einer von den Planern mal überlegt wie die Bewohner Am Blütengrund, Apfelblütenweg und Granitstraße nach Leipzig auf Arbeit kommen sollen ? Zu allem überfluß wurde die Granitstraße noch als Einbahnstraße umgewandelt so das man nicht mal mehr auf die Dewitzer Straße kommt. Nun sollen sich wie immer die Anwohner Gedanken machen wie sie das am besten lösen. Ich für meinen teil denke mal das sich das Konzept die Granitstraße zur Einbahnstraße zu machen nicht durchstzen wird. Irgendwie muss man ja nach Leipzig, Taucha oder zum Einkaufen kommen. In diesem Sinne. Ein Hoch auf die Verkehrsplaner. Ihr seit die Größten wenn es am Monatsende um das Gehalt geht. Ansonsten lauter Nullen.

  2. Seit heute ist die Sperrung aktiv. Allerdings ist das Pönitzer Dreieck komplett gesperrt und nicht, wie gehofft befahrbar. Für Anwohner der Straßen Am Blütengrund und Apfelblütengrund eine Zumutung. Legal nach Taucha bzw. Leipzig zu kommen ist nicht möglich. Beide Straßen sind eine Sackgasse, die Granitstraße jetzt eine Einbahnstraße und auf die B87 geht es offiziell nur nach Eilenburg. Wer hat hier geplant???

  3. Wie lange bleibt hier noch gesperrt? Mitte November bzw. Dezember ist seit längerem vorbei…leider finde ich keine Angabe zur Verlängerung der Sperrung

    • Einen genauen Termin gibt es noch nicht. Geplant ist aber, die Eilenburger Straße fertig zu haben, bevor Ende März die Straße Am Dingstuhl dran ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here