Anzeige


Klima-Initiative informiert online über Arten- und Insektenschutz im öffentlichen Raum

,
0
508
mal gelesen

Unter dem Titel „Damit’s in Taucha blüht, zwitschert, summt und brummt“ lädt die Klima-Initiative Taucha am 19. Januar um 19 Uhr zu einer Online-Veranstaltung ein. Es geht um den Arten- und Insektenschutz im öffentlichen Raum und wie städtisches Einheitsgrün in naturnahe Flächen umgewandelt werden können.

Anzeige
Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt





Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Stellenanzeige Ergotherapeut

In Haus- und Kleingärten sind Arten- und Insektenschutz schon länger ein Thema. In städtischen Bereichen überwiegt dagegen noch das Einheitsgrün, naturnahe Bepflanzungen findet man eher selten. In Taucha gibt es gute Beispiele wie die Streuobstwiese und der Kräutergarten hinter dem Rathaus. An der Kirche entsteht gerade eine Blühwiese. Aber da ist noch viel mehr möglich und notwendig, um aus Taucha eine reich blühende, gesunde Oase für Mensch und Tier zu schaffen. Die Klima-Initiative schaut in ihrer Online-Veranstaltung nach Bad Saulgau, eine Stadt in Oberschwaben, die ähnlich groß ist wie Taucha. Seit 30 Jahren verfolgt die Kommune ein inzwischen mehrfach ausgezeichnetes Konzept, städtisches Einheitsgrün in naturnahe Flächen umzuwandeln, die mit heimischen Pflanzen den Artenschwund von Singvögeln, Insekten und Kleinsäugern stoppen und ein natürliches Gleichgewicht bilden.

Stadt, Betriebe, Vereine und Bürgerschaft in Bad Saulgau sind gemeinsam an der Umsetzung beteiligt. Freiflächen werden mit Stauden, Blumenwiesen und Gehölzen bepflanzt, das triste Stadtgrün ist inzwischen verschwunden. Bei Umgestaltung und Neubebauung setzt die Stadt mit der Bauleitplanung rechtliche Bedingungen für eine minimale Versiegelung und die artenreiche Gestaltung. Seit einigen Jahren läuft das Projekt „Essbare Stadt“.

Diverse Fragen kommen hier auf, etwa die nach der Bezahlung und Pflege. Diese und alle anderen Fragen können an diesem Abend an die federführenden Bad Saulgauer Umweltbeauftragten Thomas Lehenherr und den Stadtgärtner Jens Wehner gerichtet werden. Sie würden gern von ihren Erfahrungen berichten und sich mit den Tauchaer Bürgerinnen und Bürgern austauschen, teilt die Klima-Initiative mit. Eingeladen seien alle Bürgerinnen und Bürger, die sich eine lebenswerte gesunde Umgebung wünschen und bei der Gestaltung mithelfen möchten.

Damit’s in Taucha blüht, zwitschert, summt und brummt“
Mittwoch, 19. Januar 2022, 19 Uhr
Online-Veranstaltung auf dieser Website

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 12. Januar 2022 um 10:48 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 12. Januar 2022 um 10:48 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here