Anzeige


Bürgermeisterwahl 2022 in Taucha: Tobias Meier tritt erneut an

,
0
1713
mal gelesen
Foto: Tobias Meier

Nach aktuellem Stand findet am 12. Juni 2022 die Wahl zum Bürgermeister statt. Seit 2015 hat Tobias Meier dieses Amt inne. Damals trat er gegen die CDU-Kandidatin Antje Brumm an und gewann mit deutlichem Vorsprung. Heute verkündete Meier, dass er erneut antreten wolle.

Anzeige

Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha


Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt



„Mit meiner Familie und engen Wegbegleitern nahm ich mir in den letzten Wochen die Zeit, gründlich abzuwägen, um eine persönliche Entscheidung treffen zu können. In den vergangenen Monaten habe ich viel Zuspruch aus der Bürgerschaft erhalten, der mich ermutigt, mich weiter für unsere Stadt als Bürgermeister einzubringen. Daher möchte ich heute bekannt geben: Ja, ich trete zur Wahl an, möchte Bürgermeister meiner Heimatstadt bleiben und bewerbe mich um eine weitere Amtszeit“, so Tobias Meier in einer Pressemitteilung. Taucha war uns sei weiterhin seine Leidenschaft. Meier wolle die Stadt weiterentwickeln, Gutes bewahren, Offenheit leben. Taucha lebe von Vielfalt in der Stadt und den Ortsteilen.

In seiner Erklärung zur erneuten Kandidatur spricht Tobias Meier vor allem über Positives. Ein Umstand, der ihm seit einigen Jahren immer wieder angelastet wird: Meier scheue den Konflikt, spreche bewusst nur Dinge an, die ihm nützen und vermeide es, über negative Dinge offen zu sprechen. Die anfänglich versprochene Transparenz konnte er bislang nicht über alle Fachbereiche hinweg zeigen und sichern. Zu selten erklärt die Stadtverwaltung das eigene Handeln, zu lange dauern manche Reaktionen. Vor allem die interne Kommunikation scheint an manchen Stellen nicht immer vollends zu funktionieren.

Meier sei vor allem dankbar, als Bürger Tauchas, als Nachbar und Freund an entscheidender Position gestalten zu dürfen. Er gibt zu, dass nicht alles perfekt sei und erinnert an ungeahnte Herausforderungen wie die Flüchtlingskrise 2015/16 oder die Coronakrise. Dennoch habe er die Motivation und die Kraft, die anstehenden Herausforderungen anzupacken. Er wollte „weitergehen und nicht stehen bleiben“, schreibt er weiter.

Im Jahr 2015 trat Meier als gemeinsamer Kandidat von SPD, Grünen, Linken und FDP an. In diesem Jahr tritt Tobias Meier „als Einzelkandidat über Parteigrenzen hinweg an“, teilt der 43-Jährige mit. „So habe ich es die vergangenen Jahre auch im Stadtrat mit allen Fraktionen gelebt. Es wird keine Partei in Bezug auf meinen Namen auf dem Wahlzettel stehen. Bereits jetzt bin ich im Austausch, mit Parteien und anderen, in welcher Form gemeinsam in die Wahl gegangen werden kann“, sagt er gegenüber Taucha kompakt.

Anzeige

Tobias Meier wolle „weiter dafür sorgen, dass sich alle Generationen in Taucha und den Ortsteilen wohlfühlen. Die kommunale Infrastruktur mit Kindergärten, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Sport- und Kulturangeboten ist gut aufgestellt und wird zielgerichtet an die Bedürfnisse der Menschen angepasst und erweitert. Die Vereinslandschaft ist ein Schatz für Taucha, den es nach der Corona-Pandemie wieder zu heben gilt. In den vergangenen Jahren wurde deutlich mehr in Straßen, Wege, Plätze, Beleuchtung und veränderte Nutzungsgewohnheiten investiert. Hier soll nicht nachgelassen werden“, schreibt er in seiner Erklärung.

Weitere Themen in der Ankündigung seiner Kandidatur sind der enge Austausch mit der Polizei, der städtische Firmenverbund, die Tauchaer Gewerbetreibenden und Unternehmen, die Planungen für ein neues Ärztehaus, der Weg Tauchas zu einer klimaneutralen Stadt sowie die Unterstützung für ältere Bürger, die es auszubauen gelte.

Meier sehe Taucha „als Zuhause für alle Menschen, die sich respektvoll begegnen und die, die Werte des Grundgesetzes achten. Unterschiedliche Lebensformen, sexuelle Orientierungen, diverse Hautfarben, Herkunft und freie Religionsausübung sind mir wichtig, und ich werde mich weiter dafür einbringen, dass Vorbehalte abgebaut werden. Diese Vielfalt ist eine Stärke unserer Stadt“, schreibt er weiter.

Die komplette Ankündigung findet sich auf wirintaucha.de, Tobias Meiers neuer Website zur Kandidatur, die in den kommenden Wochen ausgebaut werden solle.

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 11. Januar 2022 um 13:01 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 11. Januar 2022 um 13:06 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here