Anzeige


Die Tauchaer Weihnachtsmärkte beginnen

,
0
838
mal gelesen
Anzeige

Am morgigen Freitag beginnen die Weihnachtsmärkte in Taucha. Auf dem Marktplatz und dem Schlosshof gibt es bis Sonntag viel Programm und vor allem viele Gelegenheiten, mal wieder miteinander ins Gespräch zu kommen.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!



Verlässlich. Das ist wohl das Wort, das die Tauchaer Weihnachtsmärkte am Besten beschreibt. Man weiß, was einen erwartet – und dennoch gibt es jedes Jahr etwas Neues. Seit einigen Jahren beginnt der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz bereits am Freitag mit einem Glühwein-Stelldichein von 16 bis 21 Uhr. Außerdem wurden die neuen Licht-Ornamente beschafft, unter denen sich diverse Tauchaer Unternehmen namentlich als Sponsoren präsentieren. Außerdem gibt es seit 2017 die Weihnachtsmarkt-Tassen und den einheitlichen Auftritt des städtischen sowie des Schloss-Weihnachtsmarktes unter dem Begriff Tauchaer Weihnachtsmärkte.

Die Weihnachtsmarkt-Tasse 2019 für Taucha ziert wie berichtet Rudolph mit der roten Nase. Das Motiv entstand in der Oberschule Taucha. Ein „Moppi“-hafter Ansturm dürfte ausbleiben, aber dennoch hat Rudolph Sammlerpotenzial.


Erstmals dabei sind in diesem Jahr auf dem Markt diese Händler: Uwe Wernecke, der Gastronom vom Sattelhof. Außerdem Romy Mette aus Jesewitz mit Kartoffeln. Dokumentarfilmer Roger Liesaus verkauft seine Werke über die Mimo und Erla-Werke. Zum ersten Mal zeigt sich auf dem Weihnachtsmarkt auch der Allmende Taucha e.V. Der Verein widmet sich der lokalen Selbstversorgung und will die solidarische Landwirtschaft in der Region in die Öffentlichkeit tragen.

Der Schlosshof taucht sich wie jedes Jahr in eine „anheimelnde Stimmung“, wie es Jürgen Ullrich, der Vorsitzende des Schlossvereins ausdrückt. „Das passt gut zu Weihnachten und wir freuen uns, dass jedes Jahr ein reges Pendeln zwischen den beiden Veranstaltungspunkten stattfindet“, sagt er. Mit „Die kleine Meerjungfrau“ gibt es in diesem Jahr wieder ein Märchen zum Zuschauen und Mitmachen. Am Samstag und Sonntag jeweils um 16 Uhr findet die Aufführung in der Kulturscheune des Schlosses statt. Der Eintritt pro Erwachsenem und pro Kind kostet 3 Euro. Wer mehr Kinder hat, profitiert von Staffelpreisen. „Es wird sicher wieder proppevoll“, freut sich Jürgen Ullrich schon.

Wenn der Glühwein schmeckt, kann der Blick schon mal etwas verschwommen sein…

Auf dem Markt gibt es am Samstag und Sonntag wie immer ein Bühnenprogramm mit Kindern der Grundschulen und Kindergärten. Auch Harry Künzel ist wieder dabei. Am Sonntag um 14.30 Uhr ist Stollenanschnitt mit der Bäckerei Hantschke und Bürgermeister Tobias Meier. Auf beiden Märkten kommt der Weihnachtsmann vorbei – jeweils ein anderer. Auf dem Markt trifft er am Samstag um 14 Uhr mit der Pferdekutsche ein. Am Sonntag kommt er ebenfalls um 14 Uhr auf den Markt gefahren – diesmal mit einem Lanz Bulldog. Auf dem Schlosshof können sich die Kinder am Samstag und Sonntag um 15.30 Uhr auf den Weihnachtsmann freuen.

Und vor dem Rathaus gibt es wieder einen „sportlichen Weihnachtsmarkt“ vom LC Taucha. Hier wird am Samstag sportliches Feingefühl verlangt.

Auf dem Schlosshof gibt es am Samstag und Sonntag Live-Musik: Die Band Sirius aus Brandis wird am Samstag 17 Uhr beschwingte Weihnachts- und Filmmusik aufführen. Und am Sonntag um 15 Uhr kommen mit Mr. Jazz drei junge Männer mit Gitarre, Bass und Schlagzeug, um weihnachtlichen Jazz und Standards zu spielen.

Die Zeiten in Kürze

Freitag
Marktplatz: 16 bis 21 Uhr

Samstag
Marktplatz: 14 bis 21 Uhr
Schloss: 14 bis 20 Uhr

Sonntag
Marktplatz: 14 bis 19 Uhr
Schloss: 14 bis 18 Uhr

Das Programm der beiden Märkte und ein Plakat gibt es auf der Website der Stadt Taucha.

Veröffentlicht am 28. November 2019 um 20:18 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 28. November 2019 um 20:28 Uhr.


Vorheriger ArtikelTaucha 2020: Letzte „Klappe“ für Jubiläumsfilm
Nächster ArtikelHauseigentümer überrascht Einbrecher am Morgen
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here