Anzeige


Eilenburger Straße: Verwirrung um Verkehrsführung

,
3
1323
mal gelesen
LKW dürfen von der Eilenburger Straße nur nach rechts abbiegen, der übrige Verkehr auch. Geplant war das anders.
Anzeige

Wie berichtet ist die Eilenburger Straße derzeit für die Erschließung der Kita Kükennest und des neuen Wohngebietes Gartenstadt zwischen Am Dingstuhl und Pönitzer Dreieck gesperrt. Seit heute gelten die Sperrung und die damit verbundene Umleitung. Kontrolliert wurde die Beschilderung der Umleitung aber offenbar nicht.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!



Laut Verkehrskonzept und Umleitungsplan ist die Granitstraße ab heute eine Einbahnstraße. Aus Richtung Eilenburger Straße gelangt man also nicht mehr in Richtung Dewitzer Straße. Von der Eilenburger Straße aus gelangen Autofahrer auch nicht mehr über das Pönitzer Dreieck zur B87, denn auch die Einmündung zum Pönitzer Dreieck ist aus der Eilenburger Straße bereits nicht mehr möglich.

Aus diesem Grund sollte die offizielle Umleitung für Anwohner und Anlieger der Granitstraße und des Wohngebietes am Blütengrund von der Eilenburger Straße links auf die B87 führen. Zu diesem Zweck sollte das Verkehrszeichen, das an dieser Stelle das Abbiegen nur nach rechts erlaubt, aufgehoben werden. So ist es im Verkehrskonzept (PDF-Download) ersichtlich:

Doch genau das ist heute noch nicht erfolgt. Lediglich das Rechtsabbiege-Gebot für LKW wurde aufgestellt. Entsprechend herrscht Verwirrung bei den Anwohnern, die hier auf Taucha kompakt und auf unserer Facebook-Seite kommentieren:

Legal nach Taucha bzw. Leipzig zu kommen ist nicht möglich. Beide Straßen sind eine Sackgasse, die Granitstraße jetzt eine Einbahnstraße und auf die B87 geht es offiziell nur nach Eilenburg. Wer hat hier geplant???

Aber hat sich irgend einer von den Planern mal überlegt wie die Bewohner Am Blütengrund, Apfelblütenweg und Granitstraße nach Leipzig auf Arbeit kommen sollen?

Besseres Verkehrskonzept wie immer bei Baustellen in Taucha Fehlanzeige. Grüße aus dem Niemandsland an der Eilenburger Straße.

Auf Nachfrage von Taucha kompakt teilt Ordnungsamtsleiter Jens Rühling mit, die Aufhebung des regulären Verkehrszeichens, welches das Abbiegen nur nach rechts erlaubt, wurde „offenbar vergessen“. Man werde sich am Montag darum kümmern – denn Freitag ist Brückentag im Rathaus. Solange müssen die Anwohner also halblegal von der Eilenburger Straße nach links auf die B87 abbiegen.

LKW dürfen von der Eilenburger Straße nur nach rechts abbiegen, der übrige Verkehr auch. Geplant war das anders.
Anzeige
Veröffentlicht am 2. Oktober 2019 um 19:06 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 3. Oktober 2019 um 10:32 Uhr.


3 Kommentare

  1. Dann erfolgen die angekündigten Kontrollen des Ordnungsamtes, zur Einhaltung des „Verkehrskonzeptes“, hoffentlich auch erst nach dem Brückentag… Noch weitere 4 Tage keine legale Lösung für die Anwohner. Welch ein Armutszeugnis für die Stadt Taucha. Ohne Worte.

  2. Dieser Irrsinn die Einfahrt in die Granitstraße von der B87 zu verbieten ist völlig unnötig und eine Zumutung für alle Anlieger

  3. So, nun ist zwar das Schild (blauer Pfeil rechts Abbiegen) zur Seite gedreht uns somit nicht mehr sichtbar, aber theoretisch ist ein Abbiegen nach links immer noch nicht erlaubt. Dei durchgezogene Mittellinie auf der B87 verbietet dies weiterhin. Wo sind denn die im Plan eingezeichneten gelben Linien die den Mittelstreifen unterbrechen sollen? Dienstag früh waren noch keine zu sehen.

    Bis das das Rathaus erledigt hat, ist die Baustelle vorbei.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here