Anzeige


Kreisstraße zwischen Pönitz und Liemehna nach Ostern dicht

,
3
1184
mal gelesen

Pönitzer dürfte es freuen: Der Durchgangsverkehr nimmt nach Ostern für etwa einen Monat ab. Grund dafür ist, dass das Straßenbauamt Nordsachsen die Kreisstraße K7422 zwischen Pönitz und Liemehna sanieren lässt.

Anzeige
Perfekte Lippen und Augenbrauen mit einem
Permanent Make-up von Sandra Hamann



Auf einer Länge von 2300 Metern werde die Straße in Ordnung gebracht, heißt es heute in einer Mitteilung. Zunächst werde die vorhandene Asphaltbefestigung abgefräst, anschließend eine Profilausgleichsschicht eingebaut. Außerdem sollen die Bankette, also faktisch der Fahrbahnrand zur Böschung hin, beidseitig neu hergestellt und die vorhandenen Zufahrten an die neue Fahrbahndecke angepasst werden. Die Bauleitung erfolge durch die Straßenmeisterei Eilenburg, teilt das Landratsamt Nordsachsen mit.

Die Instandsetzung beginne in Höhe der Tauchaer Straße in Pönitz und ende am Abzweig zur Kreisstraße 7424 in Liemehna. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis 24. Mai 2019 dauern. Bis dahin ist die Straße voll gesperrt. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Update 3. Mai 2019:
Nachdem nach Ostern die Straßensanierung nicht wie angekündigt begonnen wurde, fragte Taucha kompakt beim Landratsamt Nordsachsen nach, woran es liegt. Pressesprecher Thomas Seidler teilt mit: „Der Baubeginn wurde aus organisatorischen Gründen in der Baufirma vom 23.04. auf den 29.04.2019 verschoben. Seit dem 29.04. laufen die Bauarbeiten vor Ort auf der Baustelle. Voraussichtlicher Fertigstellungstermin ist der 31.05.2019.“
Außerdem gab es in den Kommentaren hier und bei Facebook Kritik an der Sinnhaftigkeit der Maßnahme auf der doch eher intakten Straße. Diesbezüglich teilt das Landratsamt mit: „Das Straßenbauamt des Landkreises Nordsachsen als zuständiger Baulastträger plant, den gesamten Abschnitt der Kreisstraße 7422 zwischen Taucha und Liemehna in zwei Bauabschnitten instandzusetzen. Hinsichtlich der Bauausführung des 1. Bauabschnittes zwischen Taucha und Pönitz liegen derzeit noch nicht alle notwendigen Unterlagen vor, so dass zunächst mit dem 2. Bauabschnitt zwischen Pönitz und Liemehna begonnen wurde.“ Heißt also: Auch der Abschnitt zwischen Taucha und Pönitz wird saniert. Taucha kompakt berichtet weiter.

Anzeige
Veröffentlicht am 11. April 2019 um 15:25 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 3. Mai 2019 um 15:55 Uhr.

3 Kommentare

  1. Für mich ist dies mal wieder eine reine Steuerverschwendung. Diese Straße hat es wohl weniger nötig. Wer winkt so etwas nur durch…

    • Das frage ich mich auch. Wenn man sich andere Straßen ansieht, ist dass absolut nicht nachvollziehbar!!!
      In der anderen Richtung, am Ortseingang zu Taucha, hat dass nur noch wenig mit Straße zu tun.

  2. Und dafür bekommen angeblich gebildete Fachleute auch noch Geld.Und das bestimmt nicht gerade zu knapp. Es verschlägt einem wirklich die Sprache mitzuerleben wie die gleiche Straße in Richtung Taucha in Höhe Tongrube stümperhaft geflickt wird und eine dem Anschein nach in gutem Zustand befindliche Straße gesperrt und auch mein Steuergeld verschwendet wird.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here