Ab Montag und bis Mitte Dezember wird die Wurzner Straße in Plösitz gesperrt. Grund sind Arbeiten der Wasserwerke Leipzig an der Trinkwasserleitung.

Anzeige
Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Es ist eine größere Baumaßnahme, die da auf die Tauchaer und alle anderen, die durch die Wurzner Straße fahren müssen, zukommt. Mit großräumigen Umleitungen, auch für die Busse der Linie 173. Auf der Website der Stadtverwaltung finden sich in der aktuellen News zu den Baustellen diverse Karten und einige Hinweise.

Die Fakten: Die Wurzner Straße (Kreisstraße K7422) wird vom 19. Oktober bis voraussichtlich 11. Dezember zwischen Bergstraße und Engelsdorfer Straße gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Kriekauer Straße. Angezeigt wird die Umleitung Richtung Panitzsch mittels Sperrhinweisen auf den Straßenschildern unter anderem an der Geschwister-Scholl-Straße, der Eilenburger Straße sowie an der Ampelkreuzung B87/Graßdorfer/Sommerfelder Straße. Auch auf der B6 wird entsprechend geschildert, dass die Zufahrt nach Taucha durch Panitzsch nicht möglich ist.

Betroffen von der Baumaßnahme sind auch Teile der Bergstraße sowie der Engelsdorfer Straße. Die Zufahrt zur Bergstraße soll dabei möglichst lange gesichert werden. Nach Tagesabschluss der Bauarbeiten soll eine behelfsmäßige Überfahrt über die offenen Kanalgräben hergestellt werden, damit Anlieger in die Bergstraße fahren können. Auf den Übersichtskarten finden sich zudem Hinweise, dass der Fußgängerverkehr „gesichert aufrechtzuerhalten“ sei. Grundstückszugänge und -zufahrten sollen ebenso gewährleistet werden. Anlieger sollen im Vorfeld über Möglichkeiten zur Zufahrt informiert werden.

Umleitungen gibt es auch für die Busse der Regionallinie 173: In Richtung Borsdorf fährt er von der Poststraße über die Lindnerstraße, B87, Leipziger Straße, hoch zum Markt, rechts in den Markt und die Marktstraße. Dann fährt er links in die Geschwister-Scholl-Straße und über die Dewitzer-, Schloss- und Leipziger Straße zurück zur Kreuzung. Von dort fährt die 173 in Richtung Borsdorf über Sommerfelder und Kriekauer Straße und ab dort dann normal weiter. Die Haltestellen Geschwister-Scholl-Straße, Am Schmiedehöfchen, Bergstraße, Hedwigstraße und Kriekauer Straße können nicht bedient werden. Dafür gibt es Ersatzhaltestellen in der Marktstraße, an der Dewitzer sowie der Kriekauer Straße. In der Gegenrichtung gilt das Gleiche – nur umgekehrt.

Nach Informationen der Leipziger Wasserwerke wird in dem genannten Bereich die Trinkwasserleitung erneuert. Laut Sprecherin Katja Gläß liegt dort eine Stahlleitung aus dem Jahr 1926. Sie sei in einem sehr schlechten baulichen Zustand und dadurch anfällig für Schäden. „Wir erneuern demnach rund 225 Meter der Leitung vor Ort. In der Bauzeit wird es örtlich Park- und Halteverbote geben beziehungsweise eine Vollsperrung“, informiert die Sprecherin. Die Fußgänger werden gesondert geleitet, der Radverkehr wird über die Gehwege geführt. Außerhalb der Arbeitszeit erstellt die Baufirma provisorische Übergänge für die Fußgänger. „Sollte die Zuwegung zu Grundstückszufahrten eingeschränkt sein, informieren wir vorher die Anlieger“, bestätigt Katja Gläß.

Anzeige
(424 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 16. Oktober 2020 um 12:01 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 16. Oktober 2020 um 13:04 Uhr.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here