Anzeige


Polizeieinsatz wegen nicht angemeldeter Versammlung (Update)

,
1
4233
mal gelesen

Wegen einer Versammlung kam es heute in Taucha zu einem Polizeieinsatz. Es wurden die Identitäten von etwa 30 Personen festgestellt.

Anzeige
Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Stellenanzeige Ergotherapeut



Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Gegen 19 Uhr hätten sich rund 30 Personen am Markt in Taucha getroffen, so die Polizei vor Ort. Von der geplanten Versammlung hatte die Polizei aus dem Internet erfahren, hieß es. Mit Kerzen hätten sich die Personen über die Schlossstraße in Richtung Rathaus in Bewegung gesetzt. Nach einem Telefonat mit der Versammlungsbehörde hätte festgestanden, dass der Aufzug als Versammlung einzuordnen sei. Weil die Zusammenkunft gegen die aktuelle Sächsische Corona-Notfallverordnung verstieß, seien die Personen festgehalten worden, so die Beamten. Derzeit sind Versammlungen ausschließlich ortsfest zulässig und auf eine Teilnehmerzahl von maximal zehn Personen begrenzt.

Die Identitäten der Versammlungsteilnehmer wurden aufgenommen. Die Schlossstraße war für den Zeitraum der Maßnahme gesperrt. Gegen 20.45 Uhr war der Einsatz beendet.

Update, 22.12., 11.55 Uhr:
Die Polizei hat heute diese Präzisierung per Pressemitteilung bekannt gegeben:

Gestern wurde der Polizei aus sozialen Medien bekannt, dass am Abend in Taucha ein Aufzug stattfinden soll. Bei der Versammlungsbehörde des Landkreises Nordsachsen lag keine Versammlungsanzeige dafür vor. Kurz vor 19:00 Uhr sammelten sich zehn Personen auf dem Markt in Taucha. Einzelne führten Kerzen mit. Polizeibeamte sprachen die Personen an und wiesen auf die aktuellen Bestimmungen zum Infektionsschutz hin. In der weiteren Folge kamen noch weitere Personen hinzu, sodass die Gruppe auf über 20 Menschen anwuchs. Anschließend setzten sich die Personen geschlossen in Bewegung. Abstände und die Maskenpflicht wurden dabei nicht eingehalten. Die Versammlungsbehörde stufte den Aufzug als Versammlung ein. In der Schloßstraße in Taucha wurde die Gruppe durch die eingesetzten Polizeibeamten angehalten. Von 20 Teilnehmern wurden die Identitäten festgestellt und Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund der Verstöße gegen die Sächsische Corona-Notfall-Verordnung eingeleitet. Weiterhin wurde eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz erstattet. Danach erhielten die Personen Platzverweise.

Die Schlossstraße war gesperrt.

Anzeige
(2 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 21. Dezember 2021 um 21:37 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 22. Dezember 2021 um 11:56 Uhr.


Vorheriger ArtikelJahresendspurt an der Kreuzung
Nächster ArtikelTauchaer Altstadt: Verwirrung um fehlendes Verkehrsschild
Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt. Er arbeitet seit 2001 als freier Journalist und berichtet hier zu allen Themen, die Taucha bewegen. Infrastruktur, Blaulicht-Meldungen, Veranstaltungen, Neues aus dem Rathaus und vieles mehr veröffentlicht er hier. Schnell, kompakt und verständlich.
Teilen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here