Anzeige


Polizeieinsatz wegen erfundener Entführung

,
0
5236
mal gelesen

Kurzer Polizeieinsatz heute an der Regenbogenschule in Taucha. Hier sollte es angeblich zu einer Entführung gekommen sein. Das Ganze stellte sich als Lüge heraus.

Anzeige

Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.



Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt




Wie schnell aus Spaß Ernst mit weitreichenden Folgen werden kann, konnten heute Schülerinnen und Schüler einer 4. Klasse der Regenbogenschule Taucha beobachten. Diese behaupteten am Vormittag, dass sie die Entführung eines Kindes beobachtet hätten. Die Schulsekretärin alarmierte daraufhin die Polizei. In recht großer Mann- und Frauenstärke rückten die Beamten an, durchsuchten alles und befragten einige Kinder, teilt Schulleiterin Kathrin Theil-Schulze in einem Schreiben an die Eltern mit.

Im Laufe der Ermittlungen vor Ort mussten sich dann einige Viertklässler dazu bekennen, die Geschichte nur erlogen zu haben. „Sie brauchen sich also nicht zu sorgen: Es ist bei uns alles in Ordnung“, so Theil-Schulze weiter.

Anzeige
(3 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 4. Mai 2022 um 14:10 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 4. Mai 2022 um 14:10 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here