Anzeige


Darum sind an den Bäumen rund um den Schöppenteich rote Punkte

,
0
956
mal gelesen

Am heutigen Tag wurden diverse Bäume im Stadtpark rund um den großen Schöppenteich mit roten Spray-Punkten versehen. „Was ist das nun wieder“, fragt sich mancher Tauchaer besorgt. Borkenkäfer-Befall? Ein weiteres Problem mit der Rußrindenkrankheit? Aufklärung kommt von der Stadtverwaltung.

Anzeige
Perfekte Lippen und Augenbrauen mit einem
Permanent Make-up von Sandra Hamann



„Es ist zum Glück ganz unspektakulär“, sagt Kathrin Gottschalk vom Sachgebiet Baumschutz und Parkanlagen bei der Stadt Taucha. „Mittels der Spraypunkte haben wir die Bäume markiert, bei denen Totholz entfernt werden muss, bevor das Maultrommelfestival stattfinden kann“, erklärt sie. Diese Maßnahme werde jedes Jahr durchgeführt. „Wir können das nur im Sommer, sozusagen direkt vor der Veranstaltung machen, weil wir im Frühjahr noch nicht wissen, welche Äste noch austreiben und welche nicht“, sagt sie weiter.

Anzeige

Darum würden nun bis zum Beginn des 10. Ancient Trance Festivals am 8. August die abgestorbenen Äste entfernt, um die Festivalbesucher nicht zu schädigen. Auch im Landschaftspark an der Wurzner Straße sei dies nötig, da sich dort das Camp der Besucher und Aussteller befindet.

Anzeige
Veröffentlicht am 11. Juni 2019 um 17:41 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 11. Juni 2019 um 17:41 Uhr.
Vorheriger ArtikelLandratsamt fördert Ehrenamt in diesem Jahr mit doppelter Summe
Nächster ArtikelOffene Gesellschaft im Park am Samstag
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here