Anzeige


In Taucha kommen morgen 171 Kinder in die Schule

,
0
1524
mal gelesen

Großer Tag morgen für 171 Tauchaer Kinder: Sie kommen in die Schule. Die beiden Grundschulen sind trotz Corona und Hygienekonzepte gerüstet und bereit für die Einschulungsveranstaltungen.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!


Tagespflege Taucha

In der Regenbogenschule werde alles „zügig nach Zeitplan“ ablaufen, teilt Schulleiterin Kathrin Theil-Schulze mit. Fünf erste Klassen gibt es in der Regenbogenschule, insgesamt werden 117 Kinder eingeschult. Alle Schulanfänger sehen in diesem Jahr einen Begrüßungsfilm. Corona-bedingt gibt es keine klassische Veranstaltung mit Programm. Über des Procedere haben alle Eltern einen Elternbrief erhalten.

In der Grundschule Am Park gibt es zwei neue erste Klassen mit je 27 Schülern. Laut Schulleiterin Carola Kirsten gebe es in beiden Klassen Kinder mit Behinderungen, die inklusiv beschult würden. Für den Schulanfang sei es Kirsten wichtig, dass alle Hygienemaßnahmen eingehalten würden, entsprechend der noch gültigen Allgemeinverfügung von Sachsen. Deshalb werde es eine Sitzordnung geben, nach der die Eltern platziert werden, um Infektionsketten nachverfolgen zu können. Alle Personen müssen sich mit Betreten des Schulhauses die Hände waschen/desinfizieren. „Ich hoffe, alle Schulanfänger haben trotz der pandemiebedingten Umstände eine schöne Schulaufnahmefeier die ihnen und ihren Gästen positiv in Erinnerung bleiben wird“, sagt die Schulleiterin.

Von der Stadtverwaltung gab es noch die Hinweise, dass morgen in der Grundschule am Park beide Tore für den Zugang geöffnet seien. Das Parken sei auf der Festwiese und dem Marktplatz möglich. Eine Mund-Nase-Bedeckung sei erforderlich. Das gilt natürlich auch für die Regenbogenschule. Hier könne der provisorische Parkplatz an der Klebendorfer Straße genutzt werden. Der Eingang befindet sich am Hort-Tor in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Der Ausgang erfolgt über die Friedrich-Engels-Straße.

Am Montag, dem ersten Schultag, solle an der Grundschule Am Park neben der Festwiese auch die Ausstiegszone am Rondell-Chadrac-Espaly genutzt werden. Dies sei aber eine reine Kiss-and-Go-Zone. Heißt: Kuss und raus. Wer sein Kind begleiten möchte, sollte auf der Festwiese parken. An der Regenbogenschule könne der provisorische Parkplatz an der Klebendorfer Straße die erste Woche genutzt werden. Bis dahin sollte sich alles eingepegelt haben.

Wie in den Vorjahren seien die Gemeindevollzugsbediensteten des Tauchaer Ordnungsamtes an beiden Schulen vor Ort. Sie würden aber kulant sein und nur bei groben Verstößen abstrafen. Im Jahr 2018 gab es am ersten Schultag unschöne Szenen und Beleidigungen gegen Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Anzeige
(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 28. August 2020 um 17:00 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 28. August 2020 um 17:00 Uhr.


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here