Anzeige

In der vergangenen Woche wurden die letzten Module gestellt. Der zweigeschossige Bau der Kita Kükennest ist damit zumindest im Rohbau komplett. In den nächsten Monaten erfolgt der Innenausbau. Taucha kompakt zeigt schon mal, wie die neue Kindertagesstätte aussehen wird.

Anzeige
Tagespflege Pittiplatsch und seine Freunde:
Liebevolle, individuelle Betreuung.
Jetzt Platz für Ihr Kind anfragen!



Etwa 170 Kinder sollen ab Sommer in der neuen Kita Kükennest an der Eilenburger Straße betreut werden. Einen genauen Eröffnungstermin gibt es noch nicht. Im Juli oder August könnte es soweit sein, sagt die für den Bau zuständige städtische Gesellschaft GBV. Richtfest wird am 28. Februar gefeiert. Betreiben wird die Kita das DRK Leipziger Land/Muldental.

Im Untergeschoss wird sich die Kinderkrippe mit vier Gruppen befinden. Vom Haupteingang soll sich der Blick direkt in den großen Spielgarten eröffnen. Aus ihren Gruppenzimmern kommen die Kinder über geschützte Terrassennischen in diesen Garten. Die Garderobenbereiche sind laut dem Unternehmen Kleusberg, das die Module gefertigt hat, helle und großzügige Inseln für je zwei Gruppen. Auf der Ostseite des Gebäudes sind Technik- und Küchenräume angeordnet, die vom Parkplatz aus auf kurzem Wege für Anlieferungen erreicht werden können.

Visualisierung: Kleusberg

Im Obergeschoss wird der Kindergarten seine Räume haben. Dort hin gelangt man mittels des Aufzuges oder über eine offene Treppe. Wie im Untergeschoss öffnet sich hier ein großer Orientierungsraum mit Ausblick zum Eingang und in den Garten. Hier können sich die Kindergartenkinder entspannt bewegen und und zu ihren Gruppenräumen gelangen. Alle Gruppenräume können sich zu einem Balkon mit Blick in den Garten öffnen.

Foto vom Stellen der Module am 23. Januar 2020

Die Module sehen aktuell noch etwas trostlos aus. Sie werden im weiteren Arbeitsverlauf gedämmt und verputzt. Die Fassaden auf der Nord- und Ostseite sollen grüne Füllflächen erhalten, die geschützten und sich öffnenden Gartenseiten zum Süden und Westen werden in Sonnengelb gestrichen. Auch am Eingang soll das Sonnengelb hervorgucken und in den Garten leiten. Aus dem Garten in Richtung Foyer findet das gleiche Farbspiel statt.

Visualisierung: Kleusberg

Auch zum Spielgarten hat sich das Unternehmen Kleusberg Gedanken gemacht. Hier sollen altersgerechte Spielgeräte stehen und die Gestaltung soll es dem Betreuungspersonal ermöglichen, alles gut zu überblicken. Kleine Rollerbahnen umschließen die Sandflächen. Von hier gelangen die Kleinen zur Spielwiese und den Spielhäusern. Rasenflächen bieten Platz zum Toben und Krabbeln. Spielangebote wie Kletter- und Balanciergeräte sowie ein Matschplatz seien ebenso laut den Planungen vorgesehen. Die Bestandsbäume werden im Bereich der Grundstücksgrenzen erhalten, ergänzt und mit Sträuchern unterpflanzt.

(2 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 3. Februar 2020 um 12:23 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 3. Februar 2020 um 12:30 Uhr.
Vorheriger ArtikelDiskussionsrunde zur Demokratie mit Dirk Neubauer
Nächster ArtikelHier stieg der Fahrer noch selbst aus
Seit 2001 arbeitet Daniel Große als freier Journalist. Er fühlt sich in vielen Themengebieten zu Hause. Lokales, Immobilienthemen, Ratgeber- und Verbrauchernachrichten, Medien und Netzwelt sind seine bevorzugten Gebiete. Daniel Große ist Herausgeber von Taucha kompakt.
Teilen

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here