Anzeige


Serie von Einbrüchen und versuchten Einbrüchen in Taucha

,
2
4671
mal gelesen
Anzeige

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag wurde in Taucha in ein Geschäft und ein Mehrfamilienhaus eingebrochen. Zudem finden sich an weiteren Geschäften Spuren von versuchten Einbrüchen. Es entstand vor allem Sachschaden.

Anzeige
Lust auf einen 5er?
Tiefgekühlte Frühlingsrollen
zum heiß machen gibt es bei
www.mylumpia.de in Taucha



Heute früh gegen 5 Uhr entdeckte der Auslieferungsfahrer der Bäckerei Hantschke, dass das Ladengeschäft in der Eilenburger Straße offen stand. Konkret wurde der Schließzylinder herausgedrückt. Wie die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig gegenüber Taucha kompakt mitteilt, wurden die Schränke in den Personalräumen des Geschäfts durchsucht. Anschließend nahmen der oder die Täter die Kasse mit. In dieser befand sich laut Inhaberin Katja Hantschke eine geringere Summe Bargeld. Der Kriminaldauerdienst ermittle nun. Die Höhe des Sachschadens stehe noch nicht fest.

Bei den weiteren Ermittlungen vor Ort wurde dann bekannt, dass auch in ein Mehrfamilienhaus in der Eilenburger Straße eingebrochen wurde. Offenbar, nachdem erfolglos versucht wurde, ins Friseurgeschäft von Annette Patzelt einzubrechen. Die große Flügeltür des Wohn- und Geschäftshauses wurde mittels eines Brechwerkzeugs aufgehebelt und aufgedrückt. Anschließend wurde die Tür zu einem Lager gewaltsam geöffnet, indem auch hier der Schließzylinder entfernt wurde. Ferner brachen der oder die Täter die Keller auf. Gestohlen wurde nichts, offenbar war man nur auf Bargeld aus.


Ebenso wurde versucht, beim Bastelgeschäft Hand & Werk einzubrechen. Auch hier finden sich Abdrücke des Schraubendrehers an der Tür. Weitere Geschäfte waren augenscheinlich nicht betroffen.

Die Serie von Einbrüchen und versuchten Einbrüchen ist bereits der zweite Vorfall im direkten Umfeld. Erst in der Nacht vom vergangenen Samstag zum Sonntag wurde die Apotheke Am Markt im Schusterhaus Opfer von Einbrechern. Hier gelangten die Täter über den Hausflur des Mehrfamilienhauses ins Geschäft.

Persönliche Bewertung des Autors
Ladenbetreiber und Mieter sollten besonders wachsam sein. Offenbar wurde hier auch ausgekundschaftet, was es sonst noch zu holen gibt.

Anzeige
(2 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 3. Juli 2020 um 13:12 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 6. August 2020 um 11:46 Uhr.


2 Kommentare

  1. Der zweite Vorfall??? Nene, hier in der Grassdorfer Siedlung, genauer am Grassdorfer Wäldchen kommen die Herren Langfinger nun fast wöchentlich. Und was passiert? Nix, stilles zusehen und hoffen. Dies ist vermutlich eine professionelle Bande. Sie nehmen alles mit was sie ergeifern können. Quads, Elektro- und Fahrräder, Safes. Brechen Keller auf um dort Schleifwerkzeug zu entnehmen um damit die Nachbarkeller aufzufliegen. Dier sollten nun langsam mal erwischt werden. Die lachen sich doch kaputt… aus der Gegend müssen sie kommen, bei der hochfrequente Serie. Mfg ein Einbruchsgeschädigter

    • Ging um den zweiten Vorfall in diesem Gebiet. Erst Schusterhaus, jetzt direkt gegenüber. Steht auch so da. :-) Und ja, Einbruchsdiebstähle sind an vielen Orten Tauchas leider ein Problem.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here