Anzeige


Pumpe defekt: Kleiner Schöppenteich in Taucha stinkt

,
3
236
mal gelesen

Der Kleine Schöppenteich in Taucha macht derzeit keinen guten Eindruck. Auf dem Wasser ist ein Schmierfilm zu sehen, wer näher geht, bemerkt auch, dass der Teich übel riecht. „Was ist da los, hat die Stadt Taucha kein Geld für ihre Teiche?“, fragt sich da manch Tauchaer. Ein ähnlicher Beitrag wurde jetzt in der Facebook-Gruppe „hallo Taucha“ geteilt. Die Antwort ist ganz leicht: Doch, die Stadtverwaltung hat finanzielle Mittel für ihre Teiche – und ist an des Problems Lösung bereits dran.

Anzeige
Körbisbau Bauunternehmen:
Mauerwerk und Dach - alles vom Fach.






Jetzt 5 Prozent Rabatt sichern!
Gutscheincode: tauchakompakt



Ursache für das jämmerliche Erscheinungsbild des Teiches ist eine defekte Pumpe. Selbige wurde am 15. Oktober 2010 eingebaut, nachdem der damalige Verein zur Rettung des Kleinen Schöppenteiches einen Brunnen bohren ließ. Aus diesem holt die Pumpe Frischwasser und leitet es in den Teich. Seit einigen Tagen ist die Pumpe nun defekt. „Der Kreislauf ist darum gestört. Unser Brunnenbauer teilte uns mit, dass die Pumpe defekt sei, eine Reparatur wahrscheinlich nicht möglich ist“, so Kathrin Gottschalk aus dem Sachbereich Baumschutz, Parkanlagen und Wasserbau im Tauchaer Rathaus. Man wolle nun einen zweiten Blick auf das Bauteil werfen lassen. Ergibt dieser auch, dass die Pumpe irreparabel sei, müsse eine neue angeschafft werden. Dafür müsse man Angebote einholen, was einige Zeit dauere.

taucha-schoeppenteich_2

Laut Steffen Pilz, dem damaligen Gründer des Schöppenteich-Vereines, kostete die Pumpe rund 1000 Euro. Kathrin Gottschalk bestätigt dies. „Mich wundert ein bisschen, dass sie jetzt schon derart kaputt sein soll, dass sie nicht zu reparieren ist. Vor allem, weil sie ja nur von April bis spätestens Oktober und immer nur stundenweise am Tag lief“, sagt sie und hofft, die Angelegenheit schnell klären zu können. Für alle Teiche der Stadt sei eine kleine Summe im Haushalt eingestellt, aus diesem sich die eventuelle Neuanschaffung dann speisen könne.
In etwa zwei Wochen sollen auch die blauen Blumen, die Kunstinstallation „Ewig dürstend“, wieder montiert werden. (1 mal heute gelesen)

Veröffentlicht am 31. Mai 2016 um 15:52 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 31. Mai 2016 um 15:54 Uhr.


3 Kommentare

    • Eher unwahrscheinlich, weil, wenn man den Text zu Ende liest, die Blumen ja derzeit gar nicht im Wasser sind…

      • Ja, eher unwahrscheinlich. Jedoch wurden die Blumen schon mehrmals im Teich installiert. Es könnte sich also schon in der letzten Saison gelöst haben. Möglicherweise fällt mein Verdacht auch auf die Blumen, weil ich sie nicht sonderlich ästhetisch finde.
        Wie dem auch sei, hoffentlich wird das Problem schnell gelöst.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here